Windows 10 – kostenloses Update

Microsoft-Manager Yusf Mehdi hat bereits Anfang Mai 2016 über den offiziellen Microsoft Windows Blog bekanntgegeben, das nach dem 29. Juli 2017 ein kostenloses Update auf Windows 10 nicht mehr möglich sein wird.

Windows 10 wird bis zum 20. Juli 2016 kostenlos als Update für Windows 7 und Windows 8.1 zur Verfügung stehen, danach wird man Windows 10 käuflich erwerben müssen. Windows 10 Home kostet laut Microsoft dann 119$ (ca. 100,- €). Für die Versionen Pro und Enterprise gibt Mehdi noch keine Preise bekannt.

 

Supportende MS Betriebssysteme

Im nächsten Jahr wird der erweiterte Support für das Microsoft Betriebssystem Windows Vista eingestellt. Damit enden die Sicherheitsupdates für das weniger erfolgreiche Betriebssystem, das durch seine aufdringliche Benutzerkontenrichtlinien auffiel.

Die Betriebssysteme Windows 7 und Windows 8 werden noch einige Jahre unterstützt.

Für das erst im letzten Jahr neu eingeführte MS Betriebssystem Windows 10 steht bereits ein Supportende für den grundlegenden Support fest, dieser wird am 13. Oktober 2020 eingestellt.

Über die Grafiken können Sie sich einen Überblick über den Lebenszyklus sowie über das Verkaufsende der MS Betriebssysteme verschaffen.

ms_os_end

Lifecycle Support MS Betriebssysteme

ms_os_verkauf_end

Verkaufsende MS Betriebssysteme

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Informationen zum Lebenszyklus von Windows

IT-Sicherheit

Angriffe auf Computer und IT-Systeme in privaten wie auch in geschäftlichen Bereichen nehmen immer weiter zu.

Die Versendung von E-Mails mit schadhaften Programmen im Anhang oder Links, die den Anwender direkt auf unseriöse Seiten schicken, wird mittlerweile sehr professionell und für den Anwender sehr vertrauensvoll wirkend, massenhaft und ohne bestimmte Ziele im Internet durchgeführt. Dabei ist steht die Quantität für die kriminellen Hacker im Vordergrund. Werden viele solcher E-Mails versandt, wird es ganz bestimmt auch Anwender geben, die auf diese E-Mails hereinfallen.

Für den Schutz vor solchen Angriffen stehen zunächst einmal ganz einfache und für jeden Anwender durchführbare Maßnahmen zur Verfügung. Kostenfrei kann so jeder eine Grundlage für seinen Schutz im Internet schaffen, die natürlich durch weitere Maßnahmen zusätzlich verbessert werden kann.

In einer kleinen Infobroschüre können sich unsere Kunden schnell und einfach über diese Grundlagen informieren und anhand von Beispielen sehen, wie aktuelle Schadprogramme sich zur Zeit den Weg auf die Rechner von Anwendern verschaffen.

Infobroschüre zum Download: IT-Sicherheit-Ontexx

Microsoft Windows 10 Upgrade

Microsoft bietet das neue Betriebssystem Windows 10 zum kostenlosen Upgrade an. Das Angebot von Microsoft besteht bis zum 29. Juli 2016 für alle bisherigen Windows Betriebssysteme.

Wie erhalten Sie das kostenlose Upgrade?

1. Sie müssen über die Benachrichtigung in Ihrer Taskleiste Windows 10 für sich reservieren.

2. Nachdem Sie das neue Betriebssystem reserviert haben, warten Sie ab. In den kommenden Tagen werden Sie von Microsoft informiert, dass Windows 10 nun auf Ihren Rechner heruntergeladen wurde.

3. Führen Sie das Upgrade durch.

Bevor Sie sich für das Upgrade entscheiden, sollten Sie sicher sein, dass alle Anwendungen die Sie nutzen auch mit dem neuen Betriebssystem kompatibel sind. Gerade bei IT-Systemen innerhalb eines Firmennetzwerkes werden oft Anwendungen genutzt, die zuerst vom Softwarehersteller mit dem neuen Betriebssystem getestet werden müssen. Dies ist in der Regel immer etwas zeitversetzt zum Erscheinungstermin. Sollten Sie unsicher sein, ob Ihre Anwendungen mit Windows 10 laufen, kontaktieren Sie zuerst den Softwarehersteller und klären Sie dies ab.

Hier ein Link zu einigen Fragen bezüglich Windows 10: Windows 10 – FAQ

Durch das Upgrade erhalten Sie eine vergleichbare Windows-Version. Hier ein Überblick:

windows10editionupgrade

Sicherheitslücke bei Adobe und Mozilla

Adobe schließt mit einem Sicherheitsupdate über 50 Sicherheitslücken in der Standardsoftware Adobe Acrobat Reader sowie bei seinem Adobe Flash Player.

Die Sicherheitslücken wurden von Adobe nicht genauer verifiziert jedoch sei es möglich, allein durch den Aufruf von bestimmten Internetseiten Schadsoftware auf den Rechner zu laden. Ein Update beider Anwendungen ist über die Software selbst oder über die Internetseite von Adobe möglich.

Adobe Reader Download

Adobe Flash Player Download

Mozilla hat die neue Firefox Version 38 veröffentlicht und behebt damit gleichzeitig kritische Sicherheitslücken, die ebenfalls die Infizierung des Rechners mit Schadsoftware ermöglichen. Ein Update ist über die Browsersoftware direkt möglich (Im Menü: Hilfe –  Über Firefox).

Apple iOS 8.3 Update freigegeben

Apple bietet seit dem 8. April 2015 eine Aktualisierung auf iOS 8.3 an und schließt damit nicht nur zahlreiche Sicherheitslücken.

Die Aktualisierung auf iOS 8.3 ist ab sofort für iPhone, iPad und iPod touch Geräte verfügbar. Das Softwareupdate schließt nicht nur einige Sicherheitslücken, sondern bietet auch weitere Verbesserungen in Bezug auf die Leistung und stellt neue Funktionen bereit. Bekannte Fehler, wie z.B. die temporäre Unterbrechungen von WLAN- und Bluetoothverbindungen oder Probleme mit der Ausrichtung und Rotation der Geräte, wurden durch das neue Update behoben.

Die Installation des Updates starten Sie über EinstellungenAllgemeinSoftwareaktualisierung.

Bevor Sie das Update installieren empfehlen wir ein Backup durchzuführen und Ihre Daten zu sichern.

Sicherheitssoftware im Test

In der neusten Ausgabe der Zeitschrift „Stiftung Warentest“ (04/2015) wurde die Sicherheitssoftware von 17 Anbietern getestet und entsprechend den Kriterien Schutzfunktion, Handhabung und Rechnerbelastung überprüft.

Dabei wurden nicht nur kostenpflichtige Programme getestet sondern auch kostenfreie Überwachungsprogramme, die häufig im privaten Bereich eingesetzt werden.

Neben dem softwareseitigen Schutz liegt die optimalste Vorsorge vor der Installation  von schadhafter Software im verantwortungsvollem Handeln des Anwenders selbst. Das Öffnen von E-Mails mit unbekanntem Absender, das Surfen auf bestimmten Internetseiten mit unseriösen Inhalten sowie das Öffnen von Programmen unbekannter Herkunft lassen die beste Sicherheitssoftware unwirksam werden.

Bei Fragen zu den passenden Sicherheitsvorkehrungen bezüglich Ihren individuellen Bedürfnisse, können Sie sich jederzeit direkt an uns wenden. Wir beraten Sie unverbindlich und finden die ideale Lösung für Sie.

Direkt hier gelangen Sie zur Internetseite der Stiftung Warentest: Stiftung Warentest 

Windows 7 Update führt zu Absturz

Ein Update für das Betriebssystem Windows 7 bringt nicht den erwarteten Erfolg sondern führt zu Systemabstürzen.

Wie jeden zweiten Dienstag im Monat (Patchday), stellt Microsoft auch diesmal wieder einige Updates für seine Betriebssysteme zum Download bereit. Ein Patch für Windows 7 führt jedoch dazu, dass der Rechner in einer Dauerschleife immer wieder herunterfährt und neu startet. Das Patch mit der Nummer 3033929 scheint fehlerhaft zu sein und sollte beim Aktualisieren vorerst ausgeschlossen werden!

Von Microsoft gibt es derzeit noch keine Abhilfe für dieses Problem.

Smartphones im Überblick

Auf dem Smartphonemarkt entwickelt sich immer mehr ein Trend zu den größeren Geräten, den Phablets.

Nachdem Samsung schon seit Jahren mit den Galaxy Note Modellen auf die großen Geräte setzt, zog nun im September letzten Jahres auch Apple mit dem iPhone 6 Plus nach.

Im Überblick ein Vergleich der aktuellen Smartphones von Apple, Samsung, LG und Amazon.


smartphones

Microsoft Windows 10

Microsoft stellte am 21. Januar 2015 auf dem „Windows 10: The Next Chapter“-Event in der Firmenzentrale in Redmond (Washington, USA) das neue Betriebssystem Windows 10 vor.

Das neue Betriebssystem wird nach dem Release (Veröffentlichung) ein Jahr lang als Update für die Betriebssysteme Windows 7, Windows 8.1 sowie Windows Phone 8.1 kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ein neuer Browser „Spartan“, DirectX 12 sowie der Sprachassistent Cortana werden Bestandteile des neuen Betriebssystems sein.

Xbox-Spiele werden zukünftig auf Windows 10 PCs oder Tablets gestreamt werden können.

Microsoft möchte das neue Betriebssystem Windows 10 gegen Ende des Sommers bzw. Anfang Herbst 2015 auf den Markt bringen.

mswindows10